Chateau Meyney 2017

Chateau Meyney 2017

Chateau Meyney 2017

Bewertungen: James Suckling: Punkte 92-93
Wine Spectator: Punkte 87-90
Vinous: Punkte 90-92
Weinwisser: Punkte 18,5/20
Decanter: Punkte 92

Bewertungen anzeigen

James Suckling: 92-93 Punkte
Wine Spectator: 87-90 Punkte
Vinous: 90-92 Punkte
Weinwisser: 18,5/20 Punkte
Decanter: 92 Punkte
Weitere Jahrgänge:
24,90 € *

Inhalt: 0.75 Liter

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Grundpreis: 33,20 € / 1 Liter

Artikelnummer: VD10759

Subskription, verfügbar Frühjahr 2020

  • VD10759
  • James Suckling

Vinous   "Two thousand seventeen is a very fine vintage for Meyney. A powerful, resonant... mehr

Vinous 
"Two thousand seventeen is a very fine vintage for Meyney. A powerful, resonant Saint-Estèphe, the 2017 is endowed with striking aromatics that give the wine a bit more freshness than has been the case in some recent vintages. Dark red-toned fruit, leather, smoke and grilled herb overtones add nuance throughout.

This is one of the finer recent vintages I have tasted from Meyney. Winemaker Anne Le Naour did a terrific job with the 2017. The blend is 53% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 11% Petit Verdot, aged in 40% new barrels. Tasted three times." Reviewed by A. Galloni

Für 16-18 Monate in französischen Barriques (30-40% neu) gereift.

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Meyney

1662 war dieses Anwesen ein Kloster. In den Archiven wird es als Kloster der Feuillants oder als Priorei von Coleys beeichnet. Der Besucher, der von Saint-Julien, von Pauillac oder von Saint-Estèphe her kommt, sieht nach einigen lieblichen Anhöhen auf seiner Rechten fast am Ufer der Gironde einen weitläufigen Gebäudekomplex, der an einen Kreuzgang erinnert: Château Meyney. 

Meyney ist eines der ältesten Güter überhaupt des Médoc. Das Anwesen ist 74 ha groß, davon sind 51 ha dem Weinbau vorbehalten. Die Weinfelder liegen auf lehmig-kiesigen Kuppen. Der an dieser Stelle schon majestätisch breit dahinfließende Strom verleiht der Landschaft Größe und ruhige Gelassenheit. Kein Wunder, daß das Gut viele Generationen lang in der gleichen Familie blieb, bis es 1919 von D. Cordier erworben wurde. 

Auf den mit den edlen Rebsorten Cabernet, Cabernet Sauvignon, Merlot und Petit Verdot bepflanzten Rebfeldern außerhalb des Gevierts des Hofes folgen die Reihen dem Relief der Landschaft. Innerhalb des von den Wirtschaftsgebäuden gebildeten Quadrats gelangt man zuerst in einen Gärkeller mit Modellcharakter und dann in einen imposanten Keller. In einem anderen Flügel reihen sich die Eichenfässer geradlinig nebeneinander. Daneben gibt es weitere Lagerkeller, in denen große Vorräte an Flaschen aller Jahrgänge lagern. Château Meyney, die ehemalige Priorei von Couleys, trägt den offiziellen Titel eines Cru Bourgeois Supérieur.

Dank der ständigen Pflege durch das Haus Cordier wird ein Wein erzeugt, dessen Körper, Bukett und Farbe ihn mit an die Spitze der großen Médoc setzen. Und sollten eines Tages Adelstitel verteilt werden, dann würde Meyney zu den Herren gehören. Seit 1979 gibt es einen Zweitwein "Prieur de Meyney", der aus den Trauben junger Rebstöcke gewonnen wird. 

Chateau Meyney
109 rue Achard
33042 Bordeaux Cedex 
Frankreich / France

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Chateau Meyney 2017"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erfahren Sie mehr zu den Artikeleigenschaften. mehr
Land: Frankreich
Anbaugebiet: Bordeaux
Appellation: Saint Estephe
Klassifikation: Cru Bourgeois Supérieur
(Wein)art: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon, Merlot
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2017
Ausbau: Barrique/Holzfass
Trinkreife: 2020-2035
Trinktemperatur: 16°C-18°C
Allergene: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkork
Vinous   "Two thousand seventeen is a very fine vintage for Meyney. A powerful, resonant... mehr

Vinous 
"Two thousand seventeen is a very fine vintage for Meyney. A powerful, resonant Saint-Estèphe, the 2017 is endowed with striking aromatics that give the wine a bit more freshness than has been the case in some recent vintages. Dark red-toned fruit, leather, smoke and grilled herb overtones add nuance throughout.

This is one of the finer recent vintages I have tasted from Meyney. Winemaker Anne Le Naour did a terrific job with the 2017. The blend is 53% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 11% Petit Verdot, aged in 40% new barrels. Tasted three times." Reviewed by A. Galloni

Für 16-18 Monate in französischen Barriques (30-40% neu) gereift.

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Meyney

1662 war dieses Anwesen ein Kloster. In den Archiven wird es als Kloster der Feuillants oder als Priorei von Coleys beeichnet. Der Besucher, der von Saint-Julien, von Pauillac oder von Saint-Estèphe her kommt, sieht nach einigen lieblichen Anhöhen auf seiner Rechten fast am Ufer der Gironde einen weitläufigen Gebäudekomplex, der an einen Kreuzgang erinnert: Château Meyney. 

Meyney ist eines der ältesten Güter überhaupt des Médoc. Das Anwesen ist 74 ha groß, davon sind 51 ha dem Weinbau vorbehalten. Die Weinfelder liegen auf lehmig-kiesigen Kuppen. Der an dieser Stelle schon majestätisch breit dahinfließende Strom verleiht der Landschaft Größe und ruhige Gelassenheit. Kein Wunder, daß das Gut viele Generationen lang in der gleichen Familie blieb, bis es 1919 von D. Cordier erworben wurde. 

Auf den mit den edlen Rebsorten Cabernet, Cabernet Sauvignon, Merlot und Petit Verdot bepflanzten Rebfeldern außerhalb des Gevierts des Hofes folgen die Reihen dem Relief der Landschaft. Innerhalb des von den Wirtschaftsgebäuden gebildeten Quadrats gelangt man zuerst in einen Gärkeller mit Modellcharakter und dann in einen imposanten Keller. In einem anderen Flügel reihen sich die Eichenfässer geradlinig nebeneinander. Daneben gibt es weitere Lagerkeller, in denen große Vorräte an Flaschen aller Jahrgänge lagern. Château Meyney, die ehemalige Priorei von Couleys, trägt den offiziellen Titel eines Cru Bourgeois Supérieur.

Dank der ständigen Pflege durch das Haus Cordier wird ein Wein erzeugt, dessen Körper, Bukett und Farbe ihn mit an die Spitze der großen Médoc setzen. Und sollten eines Tages Adelstitel verteilt werden, dann würde Meyney zu den Herren gehören. Seit 1979 gibt es einen Zweitwein "Prieur de Meyney", der aus den Trauben junger Rebstöcke gewonnen wird. 

Chateau Meyney
109 rue Achard
33042 Bordeaux Cedex 
Frankreich / France

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Chateau Meyney 2017"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erfahren Sie mehr zu den Artikeleigenschaften. mehr
Land: Frankreich
Anbaugebiet: Bordeaux
Appellation: Saint Estephe
Klassifikation: Cru Bourgeois Supérieur
(Wein)art: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon, Merlot
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2017
Ausbau: Barrique/Holzfass
Trinkreife: 2020-2035
Trinktemperatur: 16°C-18°C
Allergene: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkork

5% Rabatt

Bestellung jetzt fortsetzen und Geld sparen. Nutzen Sie jetzt Ihren Gutscheincode und erhalten Sie auf Ihre Bestellung einmalig 5% Rabatt.

Code: EX5WIN
Dieses Angebot ist nur für Endkunden

vinlorenc