| | Händler |

Servicehotline: +49 (0)211 876 33 595

  • SSL-Verschlüsselt
  • Trusted Shops
  • Tage Rückgaberecht

Chateau Montrose La Dame de Montrose 2015

"Dunkles Granat, recht satt in der Mitte, rubiner Rand. Würziges Bouquet, Tabakblatt, Zedern,... mehr

"Dunkles Granat, recht satt in der Mitte, rubiner Rand. Würziges Bouquet, Tabakblatt, Zedern, rote Pflaumen sowie Töne von Rosenpfeffer. Mittlerer Gaumen, wirkt noch etwas vordergründig. Trotzdem strahlt dieser Zweitwein aus, dass die Tannine auf der Domaine ausgereift waren. Sonst ist er leider eher ziemlich kernig bei Jungweinproben." Weinwisser 

55% Cabernet Sauvignon, 41% Merlot, 4% Petit Verdot. 12 Monate in Barriques (30% neu) gereift. 

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Montrose

Die Ländereien von Château Montrose gingen am 6. März 1778 durch Beschluß der Bordelaiser Justiz von Alexandre de Ségur auf Etienne Théodore Dumoulin über. Die auf einer kiesigen Anhöhe gelegenen 80 ha Grund waren einst nur mit trockenen Gräsern bewachsenes Heideland. Der Sohn von Etienne Dumoulin begann 1815 mit dem Bau des Herrenhauses und legte gleichzeitig Weinfelder an. 1825 gab es nur 5 bis 6 ha Weinfelder, doch schon 1832 waren es 35 ha. Bei der Klassifizierung von 1855 wurde Château Montrose als 2.Cru du Médoc eingestuft. Zu dieser Zeit schwankte die jährliche Produktion zwischen 100 und 150 Tonneau (900 bis 1350 hl). 

Die Familie Dumoulin blieb Eigentümer bis 1866, dann kaufte es Mathieu Dollfus für 1,5 Mio. Francs. Dollfus ließ die Gebäude umbauen und vergrößerte die Anbaufläche, so daß 1880 rund 65 ha unter Ertrag standen und 200 bis 250 Tonneaux (1800 bis 2250 hl) Wein erzeugt wurden. Nach dem Tod von M. Dollfus verkauften seine Erben das Gut an Jean Hostein für 1,5 Mio. Francs. Einige Jahre später im Jahr 1896 verkaufte J. Hostein an seinen Schwiegersohn Louis Charmolüe. Dessen Familie ist auch heute noch Eigentümer, Louis Charmolüe selbst leitete das Gut bis 1925, A. Charmolüe bis 1944, Yvonne Charmolüe bis 1960 und nun Jean-Louis Charmolüe. 

Montrose zeichnet sich durch seine ganz besondere Anlage aus. Die Weinfelder liegen an einem Stück und bilden große Quadrate, die durch breite Alleen voneinander getrennt sind. Es werden nur edle Rebsorten wie Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot angepflanzt. 

Wegen dieser praktischen Aufteilung der Rebflächen wird Montrose immer wieder als vorbildlich gelobt. Seinen Ruf und seine Beliebtheit verdankt der Wein der ausgesuchten Bestockung, den Bodenverhältnissen mit hohem Kiesgehalt und der sonnigen Lage. Weinkenner setzen ihn an die Spitze der Gewächse seiner Kategorie. 

Diese Hochachtung hat er sich wegen der Regelmäßigkeit in der Qualität der Jahrgänge, aber auch wegen der Ähnlichkeit mit den Weinen von Château Latour, einem Premier Cru Classé von Pauillac, verdient. Einige Kenner behaupten sogar, Montrose sei der "Latour von Saint-Estèphe", wobei dieser Vergleich kaum übertrieben ist.

S.C.E.A. du Ch. Montrose
Château Montrose
33180 Saint Estèphe
Frankreich / France 

Eigenschaften "Chateau Montrose La Dame de Montrose 2015"
Land: Frankreich
Anbaugebiet: Bordeaux
Appellation: Saint Estephe
Klassifikation: 2eme Grand Cru Classé
(Wein)art: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2015
Ausbau: Barrique/Holzfass
Alkoholgehalt: 13,5%
Trinkreife: 2020-2040
Trinktemperatur: 16°C-18°C
Dekantieren: 2 Std.
Boden: Kalk, Lehm, Kies
Besonderheiten: Zweitwein (second wine)
Verpackung: Holzkiste (12er)
Allergene: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkork
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Chateau Montrose La Dame de Montrose 2015"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • 89
    Wine Advocate/Wine Spectator
  • 94
    James Suckling
  • 93
    Lorenc Dudas
  • 92
    Decanter
  • 91-93
    Wine Enthusiast

39,90 € *

0.75l - 53,20 € / 1 Liter

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Grundpreis:

Artikelnummer: 01-493-02

Sofort versandfertig

Jahrgang 2015
0.75
  • 01-493-02
  • Wine Advocate/Wine Spectator

"Dunkles Granat, recht satt in der Mitte, rubiner Rand. Würziges Bouquet, Tabakblatt, Zedern,... mehr

"Dunkles Granat, recht satt in der Mitte, rubiner Rand. Würziges Bouquet, Tabakblatt, Zedern, rote Pflaumen sowie Töne von Rosenpfeffer. Mittlerer Gaumen, wirkt noch etwas vordergründig. Trotzdem strahlt dieser Zweitwein aus, dass die Tannine auf der Domaine ausgereift waren. Sonst ist er leider eher ziemlich kernig bei Jungweinproben." Weinwisser 

55% Cabernet Sauvignon, 41% Merlot, 4% Petit Verdot. 12 Monate in Barriques (30% neu) gereift. 

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Montrose

Die Ländereien von Château Montrose gingen am 6. März 1778 durch Beschluß der Bordelaiser Justiz von Alexandre de Ségur auf Etienne Théodore Dumoulin über. Die auf einer kiesigen Anhöhe gelegenen 80 ha Grund waren einst nur mit trockenen Gräsern bewachsenes Heideland. Der Sohn von Etienne Dumoulin begann 1815 mit dem Bau des Herrenhauses und legte gleichzeitig Weinfelder an. 1825 gab es nur 5 bis 6 ha Weinfelder, doch schon 1832 waren es 35 ha. Bei der Klassifizierung von 1855 wurde Château Montrose als 2.Cru du Médoc eingestuft. Zu dieser Zeit schwankte die jährliche Produktion zwischen 100 und 150 Tonneau (900 bis 1350 hl). 

Die Familie Dumoulin blieb Eigentümer bis 1866, dann kaufte es Mathieu Dollfus für 1,5 Mio. Francs. Dollfus ließ die Gebäude umbauen und vergrößerte die Anbaufläche, so daß 1880 rund 65 ha unter Ertrag standen und 200 bis 250 Tonneaux (1800 bis 2250 hl) Wein erzeugt wurden. Nach dem Tod von M. Dollfus verkauften seine Erben das Gut an Jean Hostein für 1,5 Mio. Francs. Einige Jahre später im Jahr 1896 verkaufte J. Hostein an seinen Schwiegersohn Louis Charmolüe. Dessen Familie ist auch heute noch Eigentümer, Louis Charmolüe selbst leitete das Gut bis 1925, A. Charmolüe bis 1944, Yvonne Charmolüe bis 1960 und nun Jean-Louis Charmolüe. 

Montrose zeichnet sich durch seine ganz besondere Anlage aus. Die Weinfelder liegen an einem Stück und bilden große Quadrate, die durch breite Alleen voneinander getrennt sind. Es werden nur edle Rebsorten wie Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot angepflanzt. 

Wegen dieser praktischen Aufteilung der Rebflächen wird Montrose immer wieder als vorbildlich gelobt. Seinen Ruf und seine Beliebtheit verdankt der Wein der ausgesuchten Bestockung, den Bodenverhältnissen mit hohem Kiesgehalt und der sonnigen Lage. Weinkenner setzen ihn an die Spitze der Gewächse seiner Kategorie. 

Diese Hochachtung hat er sich wegen der Regelmäßigkeit in der Qualität der Jahrgänge, aber auch wegen der Ähnlichkeit mit den Weinen von Château Latour, einem Premier Cru Classé von Pauillac, verdient. Einige Kenner behaupten sogar, Montrose sei der "Latour von Saint-Estèphe", wobei dieser Vergleich kaum übertrieben ist.

S.C.E.A. du Ch. Montrose
Château Montrose
33180 Saint Estèphe
Frankreich / France 

Eigenschaften "Chateau Montrose La Dame de Montrose 2015"
Land: Frankreich
Anbaugebiet: Bordeaux
Appellation: Saint Estephe
Klassifikation: 2eme Grand Cru Classé
(Wein)art: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2015
Ausbau: Barrique/Holzfass
Alkoholgehalt: 13,5%
Trinkreife: 2020-2040
Trinktemperatur: 16°C-18°C
Dekantieren: 2 Std.
Boden: Kalk, Lehm, Kies
Besonderheiten: Zweitwein (second wine)
Verpackung: Holzkiste (12er)
Allergene: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkork
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Chateau Montrose La Dame de Montrose 2015"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Montrose

Die Ländereien von Château Montrose gingen am 6. März 1778 durch Beschluß der Bordelaiser Justiz von Alexandre de Ségur auf Etienne Théodore Dumoulin über. Die auf einer kiesigen Anhöhe gelegenen 80 ha Grund waren einst nur mit trockenen Gräsern bewachsenes Heideland. Der Sohn von Etienne Dumoulin begann 1815 mit dem Bau des Herrenhauses und legte gleichzeitig Weinfelder an. 1825 gab es nur 5 bis 6 ha Weinfelder, doch schon 1832 waren es 35 ha. Bei der Klassifizierung von 1855 wurde Château Montrose als 2.Cru du Médoc eingestuft. Zu dieser Zeit schwankte die jährliche Produktion zwischen 100 und 150 Tonneau (900 bis 1350 hl). 

Die Familie Dumoulin blieb Eigentümer bis 1866, dann kaufte es Mathieu Dollfus für 1,5 Mio. Francs. Dollfus ließ die Gebäude umbauen und vergrößerte die Anbaufläche, so daß 1880 rund 65 ha unter Ertrag standen und 200 bis 250 Tonneaux (1800 bis 2250 hl) Wein erzeugt wurden. Nach dem Tod von M. Dollfus verkauften seine Erben das Gut an Jean Hostein für 1,5 Mio. Francs. Einige Jahre später im Jahr 1896 verkaufte J. Hostein an seinen Schwiegersohn Louis Charmolüe. Dessen Familie ist auch heute noch Eigentümer, Louis Charmolüe selbst leitete das Gut bis 1925, A. Charmolüe bis 1944, Yvonne Charmolüe bis 1960 und nun Jean-Louis Charmolüe. 

Montrose zeichnet sich durch seine ganz besondere Anlage aus. Die Weinfelder liegen an einem Stück und bilden große Quadrate, die durch breite Alleen voneinander getrennt sind. Es werden nur edle Rebsorten wie Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot angepflanzt. 

Wegen dieser praktischen Aufteilung der Rebflächen wird Montrose immer wieder als vorbildlich gelobt. Seinen Ruf und seine Beliebtheit verdankt der Wein der ausgesuchten Bestockung, den Bodenverhältnissen mit hohem Kiesgehalt und der sonnigen Lage. Weinkenner setzen ihn an die Spitze der Gewächse seiner Kategorie. 

Diese Hochachtung hat er sich wegen der Regelmäßigkeit in der Qualität der Jahrgänge, aber auch wegen der Ähnlichkeit mit den Weinen von Château Latour, einem Premier Cru Classé von Pauillac, verdient. Einige Kenner behaupten sogar, Montrose sei der "Latour von Saint-Estèphe", wobei dieser Vergleich kaum übertrieben ist.

S.C.E.A. du Ch. Montrose
Château Montrose
33180 Saint Estèphe
Frankreich / France 

Chateau Lynch Bages 2018
  • 97-98
    James Suckling
  • 19/20
    Weinwisser
  • 96-99
    Wine Spectator
  • 97
    Decanter
  • 97-99
    Lorenc Dudas
Chateau Lynch Bages 2018
Inhalt 0.75 Liter (162,67 € / 1 Liter)
122,00 € *
Chateau Brane Cantenac 2016 Magnum
  • 19/20
    Weinwisser
  • 96-98
    Wine Advocate
  • 95-96
    James Suckling
  • 96
    Vinous
  • 19/20
    Vinum
Chateau Brane Cantenac 2016 Magnum
Inhalt 1.5 Liter (125,33 € / 1 Liter)
188,00 € *

5% Rabatt

vinlorenc