| | Händler |

Servicehotline: +49 (0)211 876 33 595

  • SSL-Verschlüsselt
  • Trusted Shops
  • Tage Rückgaberecht

Ökonomierat Rebholz R Chardonnay trocken 2017

Die "R"-Weine sind Weine aus sehr hochwertigem und vollausgereiftem Lesegut, welche im kleinen... mehr

Die "R"-Weine sind Weine aus sehr hochwertigem und vollausgereiftem Lesegut, welche im kleinen Eichenholzfass (Barriquefass) ausgebaut werden. Die "R"-Weine sind keine klassisch deutsch ausgebauten Weine, sondern gehen in die internationale Stilrichtung. Seit dem Jahrgang 1989 gibt es "R"-Linie.

Die Weine und auch die Sekte haben einen stets zunehmenden Stellenwert im Weingut bekommen. Zur "R"-Linie zählen folgende Weine: Chardonnay, Pi No (Cuveé aus weißen Burgunder Sorten), Spätburgunder, Pi No Sekt sowie der Süßwein Zeit & Geduld. Selektive Handlese. 

Weitere Informationen über das Weingut Oekonomierat Rebholz

Der Typ Rebholz kam als Idee in die Welt. Sie reifte im Kopf von Eduard Rebholz (1889-1966) heran, der als «Ökonomierat» noch viel von sich reden machen sollte. Der studierte Forstmann nämlich nahm entschieden Anstoß am Weingeschmack jener Jahre. Den bodenlos denaturierten, künstlich gesüßten Tropfen seiner Zeit setzte er seine Idee vom «Naturwein» entgegen.

Um der wahren Natur der Weine auf den Grund zu kommen, experimentierte und probierte der Naturwissenschaftler Zeit seines Lebens. Dabei kam ausnahmslos alles auf den Prüfstand: Das Klima war besser einzuschätzen, die Böden waren zu erforschen und die idealen Pflanzenpartner zu finden, der rechte Lesezeitraum war neu zu bestimmen und die gängige Methode der Vinifizierung durch ein eigenes, strenges Regelwerk zu ersetzen. Und nicht zuletzt waren wissenschaftliche Erkenntnisse und die praktischen Erfahrungen von Winzern anderer Regionen mit in die eigenen Überlegungen einzubeziehen.

Seit 2005 werden die Weinberge nach ökologischen Richtlinien bewirtschaftet. Auf den Einsatz von Herbiziden, chemisch-synthetischen Fungiziden und Mineraldünger wird verzichtet, um das natürliche Ökosystem zu bewahren und die Umwelt zu schonen. Mit der Verwendung von Pflanzenstärkenden Mitteln werden die Pflanzen auf natürlichem Wege gestärkt und wirken so abhärtend.

Für die betriebliche Organisation, bedeutet eine ökologische Bewirtschaftung einen Mehraufwand, der jedoch gerne in Kauf genommen wird, um die Artenvielfalt der Pflanzen- und Tierwelt im Ökosystem Weinberg zu fördern und zu vermehren. Aus diesen Gründen hat die Familie Rebholz ein gutes Gefühl, ihre Weine aus ökologischem Anbau anbieten zu können. Somit wird ein Beitrag für die Erhaltung unsere Natur geleistet. 

Weingut Ökonomierat Rebholz 
Weinstraße 54 
76833 Siebeldingen

Eigenschaften "Ökonomierat Rebholz R Chardonnay trocken 2017"
Land: Deutschland
Anbaugebiet: Pfalz
(Wein)art: Weißwein
Rebsorte(n): Chardonnay
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2017
Ausbau: Barrique/Holzfass
Alkoholgehalt: 13,0%
Trinktemperatur: 10°C-12°C
Dekantieren: 30-45 min.
Boden: Löss
Bio : Ja
Besonderheiten: Gault Millau: Winzer des Jahres 2002, Gault Millau: Kollektion des Jahres 2013, Falstaff: Winzer des Jahres 2013
Allergene: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkork
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ökonomierat Rebholz R Chardonnay trocken 2017"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • 91
    Gault & Millau
  • 94
    Vinum
  • 92
    James Suckling
  • 91
    Eichelmann

29,70 € * 33,00 € * (10% gespart)

Inhalt: 0.75 Liter

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Grundpreis: 39,60 € / 1 Liter

Artikelnummer: VD11056

Sofort versandfertig

Jahrgang 2017
0,75
Weitere Jahrgänge:
  • VD11056
  • 1
  • Gault & Millau

Die "R"-Weine sind Weine aus sehr hochwertigem und vollausgereiftem Lesegut, welche im kleinen... mehr

Die "R"-Weine sind Weine aus sehr hochwertigem und vollausgereiftem Lesegut, welche im kleinen Eichenholzfass (Barriquefass) ausgebaut werden. Die "R"-Weine sind keine klassisch deutsch ausgebauten Weine, sondern gehen in die internationale Stilrichtung. Seit dem Jahrgang 1989 gibt es "R"-Linie.

Die Weine und auch die Sekte haben einen stets zunehmenden Stellenwert im Weingut bekommen. Zur "R"-Linie zählen folgende Weine: Chardonnay, Pi No (Cuveé aus weißen Burgunder Sorten), Spätburgunder, Pi No Sekt sowie der Süßwein Zeit & Geduld. Selektive Handlese. 

Weitere Informationen über das Weingut Oekonomierat Rebholz

Der Typ Rebholz kam als Idee in die Welt. Sie reifte im Kopf von Eduard Rebholz (1889-1966) heran, der als «Ökonomierat» noch viel von sich reden machen sollte. Der studierte Forstmann nämlich nahm entschieden Anstoß am Weingeschmack jener Jahre. Den bodenlos denaturierten, künstlich gesüßten Tropfen seiner Zeit setzte er seine Idee vom «Naturwein» entgegen.

Um der wahren Natur der Weine auf den Grund zu kommen, experimentierte und probierte der Naturwissenschaftler Zeit seines Lebens. Dabei kam ausnahmslos alles auf den Prüfstand: Das Klima war besser einzuschätzen, die Böden waren zu erforschen und die idealen Pflanzenpartner zu finden, der rechte Lesezeitraum war neu zu bestimmen und die gängige Methode der Vinifizierung durch ein eigenes, strenges Regelwerk zu ersetzen. Und nicht zuletzt waren wissenschaftliche Erkenntnisse und die praktischen Erfahrungen von Winzern anderer Regionen mit in die eigenen Überlegungen einzubeziehen.

Seit 2005 werden die Weinberge nach ökologischen Richtlinien bewirtschaftet. Auf den Einsatz von Herbiziden, chemisch-synthetischen Fungiziden und Mineraldünger wird verzichtet, um das natürliche Ökosystem zu bewahren und die Umwelt zu schonen. Mit der Verwendung von Pflanzenstärkenden Mitteln werden die Pflanzen auf natürlichem Wege gestärkt und wirken so abhärtend.

Für die betriebliche Organisation, bedeutet eine ökologische Bewirtschaftung einen Mehraufwand, der jedoch gerne in Kauf genommen wird, um die Artenvielfalt der Pflanzen- und Tierwelt im Ökosystem Weinberg zu fördern und zu vermehren. Aus diesen Gründen hat die Familie Rebholz ein gutes Gefühl, ihre Weine aus ökologischem Anbau anbieten zu können. Somit wird ein Beitrag für die Erhaltung unsere Natur geleistet. 

Weingut Ökonomierat Rebholz 
Weinstraße 54 
76833 Siebeldingen

Eigenschaften "Ökonomierat Rebholz R Chardonnay trocken 2017"
Land: Deutschland
Anbaugebiet: Pfalz
(Wein)art: Weißwein
Rebsorte(n): Chardonnay
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2017
Ausbau: Barrique/Holzfass
Alkoholgehalt: 13,0%
Trinktemperatur: 10°C-12°C
Dekantieren: 30-45 min.
Boden: Löss
Bio : Ja
Besonderheiten: Gault Millau: Winzer des Jahres 2002, Gault Millau: Kollektion des Jahres 2013, Falstaff: Winzer des Jahres 2013
Allergene: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkork
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ökonomierat Rebholz R Chardonnay trocken 2017"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen über das Weingut Oekonomierat Rebholz

Der Typ Rebholz kam als Idee in die Welt. Sie reifte im Kopf von Eduard Rebholz (1889-1966) heran, der als «Ökonomierat» noch viel von sich reden machen sollte. Der studierte Forstmann nämlich nahm entschieden Anstoß am Weingeschmack jener Jahre. Den bodenlos denaturierten, künstlich gesüßten Tropfen seiner Zeit setzte er seine Idee vom «Naturwein» entgegen.

Um der wahren Natur der Weine auf den Grund zu kommen, experimentierte und probierte der Naturwissenschaftler Zeit seines Lebens. Dabei kam ausnahmslos alles auf den Prüfstand: Das Klima war besser einzuschätzen, die Böden waren zu erforschen und die idealen Pflanzenpartner zu finden, der rechte Lesezeitraum war neu zu bestimmen und die gängige Methode der Vinifizierung durch ein eigenes, strenges Regelwerk zu ersetzen. Und nicht zuletzt waren wissenschaftliche Erkenntnisse und die praktischen Erfahrungen von Winzern anderer Regionen mit in die eigenen Überlegungen einzubeziehen.

Seit 2005 werden die Weinberge nach ökologischen Richtlinien bewirtschaftet. Auf den Einsatz von Herbiziden, chemisch-synthetischen Fungiziden und Mineraldünger wird verzichtet, um das natürliche Ökosystem zu bewahren und die Umwelt zu schonen. Mit der Verwendung von Pflanzenstärkenden Mitteln werden die Pflanzen auf natürlichem Wege gestärkt und wirken so abhärtend.

Für die betriebliche Organisation, bedeutet eine ökologische Bewirtschaftung einen Mehraufwand, der jedoch gerne in Kauf genommen wird, um die Artenvielfalt der Pflanzen- und Tierwelt im Ökosystem Weinberg zu fördern und zu vermehren. Aus diesen Gründen hat die Familie Rebholz ein gutes Gefühl, ihre Weine aus ökologischem Anbau anbieten zu können. Somit wird ein Beitrag für die Erhaltung unsere Natur geleistet. 

Weingut Ökonomierat Rebholz 
Weinstraße 54 
76833 Siebeldingen

Bio
Sale
Ökonomierat Rebholz R Chardonnay trocken 2016 Ökonomierat Rebholz R Chardonnay trocken 2016
Inhalt 0.75 Liter (39,60 € / 1 Liter)
29,70 € * 33,00 € *
Von Winning Chardonnay 500 trocken 2016 Von Winning Chardonnay 500 trocken 2016
Inhalt 0.75 Liter (56,00 € / 1 Liter)
42,00 € *

5% Rabatt

vinlorenc