Unser Lieferservice wird wie gewohnt zuverlässig ausgeführt, wir haben keine Verzögerungen aufgrund des Corona Virus. Kontaktloser Paketempfang ist möglich.
| | Händler |

Servicehotline: +49 (0)211 876 33 595

  • SSL-Verschlüsselt
  • Trusted Shops
  • Tage Rückgaberecht

Solaia 2017 Magnum

Wine Advocate  The Marchesi Antinori 2017 Solaia offers a uniquely floral personality... mehr

Wine Advocate 
The Marchesi Antinori 2017 Solaia offers a uniquely floral personality with wild rose and lilac that comes as a surprise, especially if you are expecting the more robust and opulent dark fruit associated with this vintage. To use a word that is popular now, the aromas are absolutely lifted. This is a bouquet-driven wine, showing great oak choices that are synergistic with the light and considerably thinner palate. Dried or pressed flowers cede to cherry, blueberry, some red meat char and a light touch of cinnamon. My impression is that the dry extract from the oak ultimately plays a bigger role in the overall flavor profile, preserving its red fruit core nevertheless. The wine is very accessible in terms of mouthfeel, showing a comparatively thinner and shorter approach. With more time in the glass, it offers some of the white soil dust that is a standard Solaia signature. It will be released the first week of September. 

Antonio Galloni
The 2017 Solaia has shut down since I last tasted it about a year ago, but not as dramatically as Tignanello. The difference might be that Sangiovese drives the blend in Tignanello, while Cabernet Sauvignon is at the core of Solaia. Even so, today, I see more energy than in the past. As a recent vertical in London once again proved, Solaia is a wine that needs bottle age to be at its best, even if it's often quite flashy in its youth. There is plenty of the distinct Cabernet Sauvignon character and richness that is so unique to Solaia, but also a good bit of energy as well. 


Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Marchesi Antinori S.p.A., 50123 Firenze, Italien/Italy

Weitere Informationen über das Weingut Tenuta Tignanello

Tignanello ist 350 ha groß, davon sind 147 ha Weinberge. Die Weinberge sind in kleine einzelne Parzellen aufgeteilt, von denen auf 47 ha Tignanello angebaut wird und daran angrenzend 10 ha mit Solaia bepflanzt sind. Der Boden (350-450 m.ü. M.) aus Meeresmergel aus dem Pliozän ist kalkhaltig und schieferdurchsetzt. Warme Tage und kühle Nächte begleiten die Zeit des Wachstums der Trauben. Zu den auf Tignanello angepflanzten Trauben gehören die einheimische Rebsorte Sangiovese und nicht traditionelle Sorten wie Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Eine kleine Menge weißer Trauben, Malvasia und Trebbiano, werden für die Produktion von Vin Santo verwendet. Mit den Rebsorten Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc hatte Antinori ursprünglich in den zwanziger Jahren Experimente gemacht, welche während des zweiten Weltkriegs unterbrochen wurden. In den sechziger Jahren wurden sie wieder angepflanzt.

Carocci beschreibt 1892 in seinem Reiseführer zur Geschichte und Kunst der Gemeinde San Casciano Val di Pesa das heutige große Anwesen Tignanello mit seinen weit ausladenden Weinbergen als einen der höchsten und malerischsten Orte des gesamten Gemeindegebiets. Das aktuelle Herrenhaus aus dem 16.Jhdrt. wurde auf den Fundamenten eines Gutshofes aus dem Jahre 1346 errichtet, als das Land noch den Buondelmontis gehörte, wie vieles hier aus dem Pesa-Tal. Das Anwesen ging daraufhin in den Besitz der Niccolini über, die es in "Poggio Niccolini" umtauften. Im Laufe der Jahre kauften und verkauften es verschiedene adlige Familien aus der Gegend, bis es schließlich im 18.Jhdrt. in den Besitz von Nachkommen der Medici gelangte, die das Gut Fonte dei Medici nannten. Von der Familie Antinori wurde das Anwesen Mitte des 19.Jhdrts. erworben. 

Eigenschaften "Solaia 2017 Magnum"
Land: Italien
Anbaugebiet: Toskana
Klassifikation: IGT
(Wein)art: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Sangiovese
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2017
Ausbau: Barrique/Holzfass
Alkoholgehalt: 14,0%
Trinkreife: 2021-2040
Trinktemperatur: 16°C-18°C
Dekantieren: Ja
Verpackung: Holzkiste (1er)
Allergene: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkork
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Solaia 2017 Magnum"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • 95
    Wine Advocate
  • 95+
    Antonio Galloni
  • 97
    James Suckling
  • 96
    Decanter

729,00 € *

1.5 Liter - 486,00 € / 1 Liter

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Grundpreis:

Artikelnummer: VD12876

Sofort versandfertig

Jahrgang 2017
1,5
weitere Formate:
  • VD12876
  • Wine Advocate

Wine Advocate  The Marchesi Antinori 2017 Solaia offers a uniquely floral personality... mehr

Wine Advocate 
The Marchesi Antinori 2017 Solaia offers a uniquely floral personality with wild rose and lilac that comes as a surprise, especially if you are expecting the more robust and opulent dark fruit associated with this vintage. To use a word that is popular now, the aromas are absolutely lifted. This is a bouquet-driven wine, showing great oak choices that are synergistic with the light and considerably thinner palate. Dried or pressed flowers cede to cherry, blueberry, some red meat char and a light touch of cinnamon. My impression is that the dry extract from the oak ultimately plays a bigger role in the overall flavor profile, preserving its red fruit core nevertheless. The wine is very accessible in terms of mouthfeel, showing a comparatively thinner and shorter approach. With more time in the glass, it offers some of the white soil dust that is a standard Solaia signature. It will be released the first week of September. 

Antonio Galloni
The 2017 Solaia has shut down since I last tasted it about a year ago, but not as dramatically as Tignanello. The difference might be that Sangiovese drives the blend in Tignanello, while Cabernet Sauvignon is at the core of Solaia. Even so, today, I see more energy than in the past. As a recent vertical in London once again proved, Solaia is a wine that needs bottle age to be at its best, even if it's often quite flashy in its youth. There is plenty of the distinct Cabernet Sauvignon character and richness that is so unique to Solaia, but also a good bit of energy as well. 


Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Marchesi Antinori S.p.A., 50123 Firenze, Italien/Italy

Weitere Informationen über das Weingut Tenuta Tignanello

Tignanello ist 350 ha groß, davon sind 147 ha Weinberge. Die Weinberge sind in kleine einzelne Parzellen aufgeteilt, von denen auf 47 ha Tignanello angebaut wird und daran angrenzend 10 ha mit Solaia bepflanzt sind. Der Boden (350-450 m.ü. M.) aus Meeresmergel aus dem Pliozän ist kalkhaltig und schieferdurchsetzt. Warme Tage und kühle Nächte begleiten die Zeit des Wachstums der Trauben. Zu den auf Tignanello angepflanzten Trauben gehören die einheimische Rebsorte Sangiovese und nicht traditionelle Sorten wie Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Eine kleine Menge weißer Trauben, Malvasia und Trebbiano, werden für die Produktion von Vin Santo verwendet. Mit den Rebsorten Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc hatte Antinori ursprünglich in den zwanziger Jahren Experimente gemacht, welche während des zweiten Weltkriegs unterbrochen wurden. In den sechziger Jahren wurden sie wieder angepflanzt.

Carocci beschreibt 1892 in seinem Reiseführer zur Geschichte und Kunst der Gemeinde San Casciano Val di Pesa das heutige große Anwesen Tignanello mit seinen weit ausladenden Weinbergen als einen der höchsten und malerischsten Orte des gesamten Gemeindegebiets. Das aktuelle Herrenhaus aus dem 16.Jhdrt. wurde auf den Fundamenten eines Gutshofes aus dem Jahre 1346 errichtet, als das Land noch den Buondelmontis gehörte, wie vieles hier aus dem Pesa-Tal. Das Anwesen ging daraufhin in den Besitz der Niccolini über, die es in "Poggio Niccolini" umtauften. Im Laufe der Jahre kauften und verkauften es verschiedene adlige Familien aus der Gegend, bis es schließlich im 18.Jhdrt. in den Besitz von Nachkommen der Medici gelangte, die das Gut Fonte dei Medici nannten. Von der Familie Antinori wurde das Anwesen Mitte des 19.Jhdrts. erworben. 

Eigenschaften "Solaia 2017 Magnum"
Land: Italien
Anbaugebiet: Toskana
Klassifikation: IGT
(Wein)art: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Sangiovese
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2017
Ausbau: Barrique/Holzfass
Alkoholgehalt: 14,0%
Trinkreife: 2021-2040
Trinktemperatur: 16°C-18°C
Dekantieren: Ja
Verpackung: Holzkiste (1er)
Allergene: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkork
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Solaia 2017 Magnum"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen über das Weingut Tenuta Tignanello

Tignanello ist 350 ha groß, davon sind 147 ha Weinberge. Die Weinberge sind in kleine einzelne Parzellen aufgeteilt, von denen auf 47 ha Tignanello angebaut wird und daran angrenzend 10 ha mit Solaia bepflanzt sind. Der Boden (350-450 m.ü. M.) aus Meeresmergel aus dem Pliozän ist kalkhaltig und schieferdurchsetzt. Warme Tage und kühle Nächte begleiten die Zeit des Wachstums der Trauben. Zu den auf Tignanello angepflanzten Trauben gehören die einheimische Rebsorte Sangiovese und nicht traditionelle Sorten wie Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Eine kleine Menge weißer Trauben, Malvasia und Trebbiano, werden für die Produktion von Vin Santo verwendet. Mit den Rebsorten Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc hatte Antinori ursprünglich in den zwanziger Jahren Experimente gemacht, welche während des zweiten Weltkriegs unterbrochen wurden. In den sechziger Jahren wurden sie wieder angepflanzt.

Carocci beschreibt 1892 in seinem Reiseführer zur Geschichte und Kunst der Gemeinde San Casciano Val di Pesa das heutige große Anwesen Tignanello mit seinen weit ausladenden Weinbergen als einen der höchsten und malerischsten Orte des gesamten Gemeindegebiets. Das aktuelle Herrenhaus aus dem 16.Jhdrt. wurde auf den Fundamenten eines Gutshofes aus dem Jahre 1346 errichtet, als das Land noch den Buondelmontis gehörte, wie vieles hier aus dem Pesa-Tal. Das Anwesen ging daraufhin in den Besitz der Niccolini über, die es in "Poggio Niccolini" umtauften. Im Laufe der Jahre kauften und verkauften es verschiedene adlige Familien aus der Gegend, bis es schließlich im 18.Jhdrt. in den Besitz von Nachkommen der Medici gelangte, die das Gut Fonte dei Medici nannten. Von der Familie Antinori wurde das Anwesen Mitte des 19.Jhdrts. erworben. 

5% Rabatt

vinlorenc