Unser Lieferservice wird wie gewohnt zuverlässig ausgeführt, wir haben keine Verzögerungen aufgrund des Corona Virus. Kontaktloser Paketempfang ist möglich.
| | Händler |

Servicehotline: +49 (0)211 876 33 595

  • SSL-Verschlüsselt
  • Trusted Shops
  • Tage Rückgaberecht

Bordeaux Subskription 2019

Bordeaux Subskription 2019
 
Sie haben es sicher schon gehört, Bordeaux plant mit einer Primeur-Kampagne des 2019er Jahrgangs ab voraussichtlich Mitte Juni. Ja der Zeitpunkt ist nicht ganz ideal. Allerdings ist der Herbst ebenso wenig realistisch, da die Châteaux mitten in der Ernte sind und der nächste Jahrgang schon vor der Tür steht.
 
Dementsprechend gibt es fast keine andere Möglichkeit als den Sommer. Die Veröffentlichungen sollen dabei zügig aufeinanderfolgen, möglicherweise wird es eine kurze und spannende Kampagne. Die Verkostung des Jahrgangs ist noch nicht ganz durchgeplant und hängt vom „Nach Quarantäne“-Plan der Regierung ab, welcher Ende dieser Woche feststehen soll.
 
Nach ersten Verkostungen präsentiert 2019 ein wunderbares Spiel von Frucht, Konzentration, Balance und großem Potenzial. Châteaux, welche den Fokus auf Finesse und Frische gelegt haben, schaffen es 2019 zu Klasse.
 
 
Hier ein paar Kommentare:
 
Linkes Ufer
“The opulence of 2009, combined to precision and tension of 2010” (Château Pichon Comtesse de Lalande)
 
“Dark colour, elegant fruit, high density, fine tannins, very good length, sweet finish” (Château Beychevelle)
 
“The quality is great in white and red. The white wines show a great richness, fresh, balanced and suave. The red wines are very fruity, concentrated, dense with a lot of refinement and freshness in the tannins. The style is classic.” (Domaine de Chevalier)
 
“Wonderful aromas, lovely freshness and sophistication” (Château Smith-Haut-Lafitte)
 
“Smallest berry size since 1984, 80% of Cabernet Sauvignon in the blend and the highest % ever, the best Lagrange produced so far.” (Château Lagrange)
 
“Freshness, minerality and power” (Château d’Escurac)
 
“A more classic style like 2016. Very rich. The magic of this vintage is the play of delicacy and power with an impressive natural length.” (Eric Boissenot)
 
“A promise kept with a perfect maturity in the end, despite a somewhat capricious Mother Nature, but who conceded to offer us early September the few millimetres of rain necessary for the completion of the vine cycle.
This vintage presents a perfect balance, a rare dazzling fruit, an astonishing freshness, a real aromatic purity carried by a soft structure, 2019 is a delicious delicacy.” (Château Marquis d’Alesme)
 
Rechtes Ufer:
“Grapes of great aromatic complexity. The berries are small and rich. Tannic density is impressive, but not at all a surprise. It gives us great satisfaction to taste the 2019s, wines of remarkable balance and length.” (Château Lafleur)
 
“2019 is a particularly well-balanced, precise, complex and persistent wine. It captures the fundamentals of our style with its aromatic richness, encased strength and long silky finish.” (Château Troplong Mondot)
 
“We have produced a good 2016 a good 2018 and a very good 2019.” (Michel Rolland)
 
“2019 is one of the best vintages I ever tasted.” (Alain Moueix)
 
Wetter und Vegetationszyklus
Ein äußerst trockener und milder Winter hat den Boden im März schon zeitig aufwärmen lassen und zu einem frühen Knospenaufbruch geführt.
Im April sind die Temperaturen wieder gefallen, wobei es vereinzelt zu Frostschäden kam (z.B. im Norden des Medoc). Die Blüte verlief überwiegend gut, mit ein bisschen Verrieselung bei Merlot und daraus folgender Millerandage. Dank Wärme und Trockenheit im Juni ist die Befruchtung ohne weitere Verluste verlaufen.
 
Juli und August waren durchgehend warm und trocken, mit einer ersten Hitzewelle Ende Juli. Gute Bedingungen für den Reifebeginn, wobei kühle Böden einen Vorteil boten und die Reben vor zu großem Stress schützten. Generell waren die Weingüter sehr zufrieden und erinnern sich an optimale Bedingungen für die Reife bis in den September. Ein Zusammenspiel von Wärme, kühlen Nächten und leichten Regenfällen im August und Mitte September führten zu Konzentration und Ausgewogenheit aller Komponenten. Die Regenfälle kurz vor der Ernte nahmen nicht wirklich einen negativen Einfluss, da die Beeren konzentriert und die Schalen dick genug waren. Neben ausreichendem Zucker wurden exzellente Säuregehalte gemessen.
 
Die Lese der Weißen begann relativ früh mit guter Säure, nicht zu viel Zucker und einer reichen Aromatik.
Die Charakteristiken von Merlot hingen vom Lesezeitpunkt ab, Cabernet und Petit Verdot sind die Könige des Jahrgangs. Sauternes profitierte vom feuchten Wetter Ende September, so dass sich die Edelfäule bei idealer Reife einnisten konnte.
 
Insgesamt wird 2019 von außerordentlicher Konzentration aller Komponenten gekennzeichnet.
Wir halten Sie auf dem Laufenden und freuen uns auf einen vielversprechenden Jahrgang. 
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

5% Rabatt

vinlorenc