Willkommen bei Vin Lorenc Fine Wine Online
| | Händler |

Servicehotline: +49 (0)211 13650800

  • SSL-Verschlüsselt
  • Top Bewertungen
  • Tage Rückgaberecht

Chateau Ducru Beaucaillou Le Petit Ducru 2023

Tiefviolett mit ausgeprägten Aromen, die kräftige Pflaumen, Vanilleschoten und einen Hauch Mokka... mehr

Tiefviolett mit ausgeprägten Aromen, die kräftige Pflaumen, Vanilleschoten und einen Hauch Mokka kombinieren. Am Gaumen präsentiert er sich mit großzügigen reifen Früchten und einer weichen, samtigen Textur, die von einer lebendigen Säure unterstützt wird, wobei im Abgang Früchte und Gewürze nachklingen. 

Falstaff 
Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zarte schwarze Waldbeernote, ein Hauch von Herzkirschen, floraler Touch. Mittlerer Körper, rote Kirschen, etwas weitmaschig, dezente Tannine, ein Hauch von Süße im Abgang, bietet unkompliziertes Trinkvergnügen. 

James Suckling 
The density here is very pretty with blackcurrant and lead pencil. Graphite, too. Medium-bodied, balanced and savory. Fine and perfumed. Solid finish. 72% merlot, 24% cabernet sauvignon and 4% petit verdot. 

Jeff Leve 
Flowers, black with blue fruits, and tobacco leaf gets the wine started. On the palate, the wine is medium-bodied, round, supple, and fresh, with a creamy, spicy, black cherry finish. The wine blends 72% Merlot, 24% Cabernet Sauvignon, and 4% Petit Verdot. 13.7% ABV. Drink from 2026-2037.


Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Chateau Ducru-Beaucaillou | 33250 Saint Julien de Beychevelle | Frankreich

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Ducru-Beaucaillou

Château Beaucaillou wird gewöhnlich Ducru-Beaucaillou genannt, aufgrund des Namens seines ehemaligen Besitzers, Herrn Ducru. Seine Geschichte geht wie die Geschichte aller großen Crus des Medoc auf das 17. und den Anfang des 18. Jahrhunderts zurück. Zum Zeitpunkt der Revolution war das Anwesen im Besitz von Herrn Bergeron. 1866 kaufte Herr Nathaniel Johnston, Angehöriger einer bekannten Weinhändlerfamilie aus Bordeaux, das Anwesen den Ducru-Ravez ab. Die Johnston verbesserten es bedeutend. Sie achteten auf technischen Fortschritt und umgaben sich mit hochkompetenten Verwaltern und guten Architekten. Die beiden viktorianischen Pavillons, die das Hauptgebäude des Landsitzes rahmen, stammen aus dieser Epoche. 1929 ging das Gut für 12 Jahre in den Besitz von Herrn Desbarats-de-Burke über, der es anschließend an Francis Borie verkaufte. Sein Sohn Jean-Eugène und seine Familie sind die heutigen Eigentümer. Der 50 ha große und so treffend benannte Weinberg “der schönen Kieselsteine“ erstreckt sich über Kieskuppen, die parallel zur Gironde verlaufen. Ein bezaubernder Park mit jahrhundertealten Bäumen erstreckt sich bis zum Fluß. Der Wein ist Gegenstand sorgfältigster und konstanter Pflege. Nichts wird vernachlässigt, um den höchsten Qualitätsstandard zu erreichen. Ducru-Beaucaillou wird von vielen Spezialisten als Quintessenz des Bordeauxweins und insbesondere des Médocweins angesehen. 

Eigenschaften "Chateau Ducru Beaucaillou Le Petit Ducru 2023"
Jahrgang: 2023
Weinart: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot
Geschmack: Trocken
Ausbau: Barrique/Holzfass
Verschluss: Naturkork
Verpackung: Holzkiste (6er)
Allergene: enthält Sulfite
Appellation: Haut-Medoc
Anbaugebiet: Bordeaux
Land: Frankreich
  • 91-93
    Jeff Leve
  • 92-93
    James Suckling
  • 92
    Falstaff

28,20 € *

0.75 Liter - 37,60 € / 1 Liter

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Grundpreis:

Artikelnummer: VD15127

Subskription: Auslieferung ca. 07/2026

Jahrgang 2023
0.75
Weitere Jahrgänge:
  • VD15127
  • Jeff Leve

Tiefviolett mit ausgeprägten Aromen, die kräftige Pflaumen, Vanilleschoten und einen Hauch Mokka... mehr

Tiefviolett mit ausgeprägten Aromen, die kräftige Pflaumen, Vanilleschoten und einen Hauch Mokka kombinieren. Am Gaumen präsentiert er sich mit großzügigen reifen Früchten und einer weichen, samtigen Textur, die von einer lebendigen Säure unterstützt wird, wobei im Abgang Früchte und Gewürze nachklingen. 

Falstaff 
Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zarte schwarze Waldbeernote, ein Hauch von Herzkirschen, floraler Touch. Mittlerer Körper, rote Kirschen, etwas weitmaschig, dezente Tannine, ein Hauch von Süße im Abgang, bietet unkompliziertes Trinkvergnügen. 

James Suckling 
The density here is very pretty with blackcurrant and lead pencil. Graphite, too. Medium-bodied, balanced and savory. Fine and perfumed. Solid finish. 72% merlot, 24% cabernet sauvignon and 4% petit verdot. 

Jeff Leve 
Flowers, black with blue fruits, and tobacco leaf gets the wine started. On the palate, the wine is medium-bodied, round, supple, and fresh, with a creamy, spicy, black cherry finish. The wine blends 72% Merlot, 24% Cabernet Sauvignon, and 4% Petit Verdot. 13.7% ABV. Drink from 2026-2037.


Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Chateau Ducru-Beaucaillou | 33250 Saint Julien de Beychevelle | Frankreich

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Ducru-Beaucaillou

Château Beaucaillou wird gewöhnlich Ducru-Beaucaillou genannt, aufgrund des Namens seines ehemaligen Besitzers, Herrn Ducru. Seine Geschichte geht wie die Geschichte aller großen Crus des Medoc auf das 17. und den Anfang des 18. Jahrhunderts zurück. Zum Zeitpunkt der Revolution war das Anwesen im Besitz von Herrn Bergeron. 1866 kaufte Herr Nathaniel Johnston, Angehöriger einer bekannten Weinhändlerfamilie aus Bordeaux, das Anwesen den Ducru-Ravez ab. Die Johnston verbesserten es bedeutend. Sie achteten auf technischen Fortschritt und umgaben sich mit hochkompetenten Verwaltern und guten Architekten. Die beiden viktorianischen Pavillons, die das Hauptgebäude des Landsitzes rahmen, stammen aus dieser Epoche. 1929 ging das Gut für 12 Jahre in den Besitz von Herrn Desbarats-de-Burke über, der es anschließend an Francis Borie verkaufte. Sein Sohn Jean-Eugène und seine Familie sind die heutigen Eigentümer. Der 50 ha große und so treffend benannte Weinberg “der schönen Kieselsteine“ erstreckt sich über Kieskuppen, die parallel zur Gironde verlaufen. Ein bezaubernder Park mit jahrhundertealten Bäumen erstreckt sich bis zum Fluß. Der Wein ist Gegenstand sorgfältigster und konstanter Pflege. Nichts wird vernachlässigt, um den höchsten Qualitätsstandard zu erreichen. Ducru-Beaucaillou wird von vielen Spezialisten als Quintessenz des Bordeauxweins und insbesondere des Médocweins angesehen. 

Eigenschaften "Chateau Ducru Beaucaillou Le Petit Ducru 2023"
Jahrgang: 2023
Weinart: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot
Geschmack: Trocken
Ausbau: Barrique/Holzfass
Verschluss: Naturkork
Verpackung: Holzkiste (6er)
Allergene: enthält Sulfite
Appellation: Haut-Medoc
Anbaugebiet: Bordeaux
Land: Frankreich
Chateau du Glana 2023
  • 90-91
    James Suckling
  • 88-90
    Neal Martin
  • 17/20
    Weinwisser
  • 89
    Falstaff
Chateau du Glana 2023
Inhalt 0.75 Liter (28,00 € / 1 Liter)
21,00 € *
Chateau Ducru Beaucaillou Le Petit Ducru 2020
  • 90-92
    Neal Martin
  • 93
    James Suckling
  • 92
    Antonio Galloni
  • 90-92
    Falstaff
  • 91
    Jeb Dunnuck
Chateau Ducru Beaucaillou Le Petit Ducru 2020
Inhalt 0.75 Liter (49,20 € / 1 Liter)
36,90 € *
Chateau du Glana 2019
  • 92-93
    James Suckling
  • 90-92
    Wine Advocate
  • 18/20
    Weinwisser
Chateau du Glana 2019
Inhalt 0.75 Liter (37,20 € / 1 Liter)
27,90 € *
Chateau du Glana 2016
  • 92-93
    James Suckling
  • 90
    Vinous
  • 89
    Wine Advocate
Chateau du Glana 2016
Inhalt 0.75 Liter (42,00 € / 1 Liter)
31,50 € *

5% Rabatt

vinlorenc