Unser Lieferservice wird wie gewohnt zuverlässig ausgeführt, wir haben keine Verzögerungen aufgrund des Corona Virus. Kontaktloser Paketempfang ist möglich.
| | Händler |

Servicehotline: +49 (0)211 876 33 595

  • SSL-Verschlüsselt
  • Trusted Shops
  • Tage Rückgaberecht

Chateau Beychevelle 2018

Weinwisser  Undurchsichtiges Purpur mit schwarzer Mitte. Konzentriertes Bouquet mit... mehr

Weinwisser 
Undurchsichtiges Purpur mit schwarzer Mitte. Konzentriertes Bouquet mit Wildkirschen und viel Cassis, dahinter Heidelbeeren und Lakritze. Am kräftigen Gaumen mit mineralischem Extrakt. Im gebündelten Finale mit Pflaumenhaut, Holunderessenz und dunklen Edelhölzern. Es fehlt hier etwas die Spannung, aber perfekt vinifiziert. 

Wine Advocate 
The deep garnet-purple colored 2018 Beychevelle wafts sensuously from the glass with fragrant Black Forest cake, potpourri, star anise and black tea scents over a core of black raspberries, warm blackcurrants and kirsch with touches of fallen leaves and lavender. Full-bodied and packed with fragrant red and black fruit layers, it has a firm, velvety texture and fantastic freshness lifting the very long, perfumed finish. Beautiful! Anticipated time in barrel is 18 months, 60% new and 40% second fill. The tentative blend is 50% Cabernet Sauvignon, 41% Merlot, 6% Petit Verdot and 3% Cabernet Franc. 


Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
S.C. Ch. Beychevelle, 33250 Saint-Julien-Beychevelle, Frankreich/France

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Beychevelle

Die Geschichte von Beychevelle ist besonders bewegt und interessant, denn diese Ländereien lagen immer in den Händen von einflußreichen und mächtigen Persönlichkeiten. Schon im Mittelalter unter den Grafen von Foix-Candale wurde der Wein direkt vom Hafen unten am Garten aus verschifft. Der Bischof François de Foix-Candale ließ 1565 das erste Schloß errichten. Weitere Besitzer waren dann Jean-Louis de Nogaret de la Valette, erster Herzog von Epernon, Großadmiral und sein Sohn Bernard, der den Mittelbau des Schlosses 1644 bauen ließ. Ihm folgte Henri de Foix-Candale. Im 18. Jahrhundert gehörte das Anwesen zunächst Jean-Baptiste d'Abadie, Bürgermeister von Bordeaux, dann der Familie de Brassier, der ein guter Teil der heutigen Schloßanlage zu verdanken ist und schließlich dem Reeder Jacques Conte. Das 19. Jahrhundert stand ganz im Zeichen der Wiedereroberung der einstigen Qualität und des einstigen Rufs durch Pierre-François Guestier, einen Bordelaiser Weinhändler und Bürgermeister von Saint Julien, und durch Armand Heine, Cousin des Dichters Heinrich Heine, und seiner Ehefrau Marie-Amélie Kohn, die die Weinfelder wieder in alter Größe anpflanzte. Danach folgen fast hundert Jahre lang drei Generationen der Familie Achille-Fould, Minister und Abgeordnete, bis die Versicherung GMF 1986 Beychevelle kauft. 1989 stößt die japanische Gruppe Suntory hinzu, um die Gesellschaft Grands Millésimes de France zu bilden, die nun Eigentümer ist. Die Legende erzählt, daß alle Segelschiffe, die vor dem Château vorbeifuhren, ihre Segel zum Gruß des mächtigen Herzogs von Epernon und Großadmirals von Frankreich einholten ("baisser voile"). So erkläre sich der Name und das Wappen des Weinguts. Man erntet auf Beychevelle einen duftigen und delikaten Wein, der sich im In- und Ausland eines großen Rufs erfreut. 

Eigenschaften "Chateau Beychevelle 2018"
Land: Frankreich
Anbaugebiet: Bordeaux
Appellation: Saint Julien
Klassifikation: 4eme Grand Cru Classé
(Wein)art: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2018
Ausbau: Barrique/Holzfass
Trinkreife: 2022-2040
Trinktemperatur: 16°C-18°C
Verpackung: Holzkiste (6er)
Allergene: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkork
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Chateau Beychevelle 2018"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • 93-96
    Antonio Galloni
  • 95-96
    Lorenc Dudas (04/2019)
  • 96-98
    Jeff Leve
  • 94-97
    Wine Spectator
  • 94-96+
    Wine Advocate

105,00 € *

0.75 Liter - 140,00 € / 1 Liter

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Grundpreis:

Artikelnummer: VD11553

Sofort versandfertig

Jahrgang 2018
0.75
Weitere Jahrgänge:
  • VD11553
  • Antonio Galloni

Weinwisser  Undurchsichtiges Purpur mit schwarzer Mitte. Konzentriertes Bouquet mit... mehr

Weinwisser 
Undurchsichtiges Purpur mit schwarzer Mitte. Konzentriertes Bouquet mit Wildkirschen und viel Cassis, dahinter Heidelbeeren und Lakritze. Am kräftigen Gaumen mit mineralischem Extrakt. Im gebündelten Finale mit Pflaumenhaut, Holunderessenz und dunklen Edelhölzern. Es fehlt hier etwas die Spannung, aber perfekt vinifiziert. 

Wine Advocate 
The deep garnet-purple colored 2018 Beychevelle wafts sensuously from the glass with fragrant Black Forest cake, potpourri, star anise and black tea scents over a core of black raspberries, warm blackcurrants and kirsch with touches of fallen leaves and lavender. Full-bodied and packed with fragrant red and black fruit layers, it has a firm, velvety texture and fantastic freshness lifting the very long, perfumed finish. Beautiful! Anticipated time in barrel is 18 months, 60% new and 40% second fill. The tentative blend is 50% Cabernet Sauvignon, 41% Merlot, 6% Petit Verdot and 3% Cabernet Franc. 


Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
S.C. Ch. Beychevelle, 33250 Saint-Julien-Beychevelle, Frankreich/France

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Beychevelle

Die Geschichte von Beychevelle ist besonders bewegt und interessant, denn diese Ländereien lagen immer in den Händen von einflußreichen und mächtigen Persönlichkeiten. Schon im Mittelalter unter den Grafen von Foix-Candale wurde der Wein direkt vom Hafen unten am Garten aus verschifft. Der Bischof François de Foix-Candale ließ 1565 das erste Schloß errichten. Weitere Besitzer waren dann Jean-Louis de Nogaret de la Valette, erster Herzog von Epernon, Großadmiral und sein Sohn Bernard, der den Mittelbau des Schlosses 1644 bauen ließ. Ihm folgte Henri de Foix-Candale. Im 18. Jahrhundert gehörte das Anwesen zunächst Jean-Baptiste d'Abadie, Bürgermeister von Bordeaux, dann der Familie de Brassier, der ein guter Teil der heutigen Schloßanlage zu verdanken ist und schließlich dem Reeder Jacques Conte. Das 19. Jahrhundert stand ganz im Zeichen der Wiedereroberung der einstigen Qualität und des einstigen Rufs durch Pierre-François Guestier, einen Bordelaiser Weinhändler und Bürgermeister von Saint Julien, und durch Armand Heine, Cousin des Dichters Heinrich Heine, und seiner Ehefrau Marie-Amélie Kohn, die die Weinfelder wieder in alter Größe anpflanzte. Danach folgen fast hundert Jahre lang drei Generationen der Familie Achille-Fould, Minister und Abgeordnete, bis die Versicherung GMF 1986 Beychevelle kauft. 1989 stößt die japanische Gruppe Suntory hinzu, um die Gesellschaft Grands Millésimes de France zu bilden, die nun Eigentümer ist. Die Legende erzählt, daß alle Segelschiffe, die vor dem Château vorbeifuhren, ihre Segel zum Gruß des mächtigen Herzogs von Epernon und Großadmirals von Frankreich einholten ("baisser voile"). So erkläre sich der Name und das Wappen des Weinguts. Man erntet auf Beychevelle einen duftigen und delikaten Wein, der sich im In- und Ausland eines großen Rufs erfreut. 

Eigenschaften "Chateau Beychevelle 2018"
Land: Frankreich
Anbaugebiet: Bordeaux
Appellation: Saint Julien
Klassifikation: 4eme Grand Cru Classé
(Wein)art: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2018
Ausbau: Barrique/Holzfass
Trinkreife: 2022-2040
Trinktemperatur: 16°C-18°C
Verpackung: Holzkiste (6er)
Allergene: enthält Sulfite
Verschluss: Naturkork
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Chateau Beychevelle 2018"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Beychevelle

Die Geschichte von Beychevelle ist besonders bewegt und interessant, denn diese Ländereien lagen immer in den Händen von einflußreichen und mächtigen Persönlichkeiten. Schon im Mittelalter unter den Grafen von Foix-Candale wurde der Wein direkt vom Hafen unten am Garten aus verschifft. Der Bischof François de Foix-Candale ließ 1565 das erste Schloß errichten. Weitere Besitzer waren dann Jean-Louis de Nogaret de la Valette, erster Herzog von Epernon, Großadmiral und sein Sohn Bernard, der den Mittelbau des Schlosses 1644 bauen ließ. Ihm folgte Henri de Foix-Candale. Im 18. Jahrhundert gehörte das Anwesen zunächst Jean-Baptiste d'Abadie, Bürgermeister von Bordeaux, dann der Familie de Brassier, der ein guter Teil der heutigen Schloßanlage zu verdanken ist und schließlich dem Reeder Jacques Conte. Das 19. Jahrhundert stand ganz im Zeichen der Wiedereroberung der einstigen Qualität und des einstigen Rufs durch Pierre-François Guestier, einen Bordelaiser Weinhändler und Bürgermeister von Saint Julien, und durch Armand Heine, Cousin des Dichters Heinrich Heine, und seiner Ehefrau Marie-Amélie Kohn, die die Weinfelder wieder in alter Größe anpflanzte. Danach folgen fast hundert Jahre lang drei Generationen der Familie Achille-Fould, Minister und Abgeordnete, bis die Versicherung GMF 1986 Beychevelle kauft. 1989 stößt die japanische Gruppe Suntory hinzu, um die Gesellschaft Grands Millésimes de France zu bilden, die nun Eigentümer ist. Die Legende erzählt, daß alle Segelschiffe, die vor dem Château vorbeifuhren, ihre Segel zum Gruß des mächtigen Herzogs von Epernon und Großadmirals von Frankreich einholten ("baisser voile"). So erkläre sich der Name und das Wappen des Weinguts. Man erntet auf Beychevelle einen duftigen und delikaten Wein, der sich im In- und Ausland eines großen Rufs erfreut. 

Chateau Beychevelle 2016
  • 95+
    Wine Advocate
  • 94-95
    Lorenc Dudas (04/2017)
  • 94-95
    James Suckling
  • 96
    Vinous
  • 94
    Wine Enthusiast
Chateau Beychevelle 2016
Inhalt 0.75 Liter (145,33 € / 1 Liter)
109,00 € *
Promontory 2015
  • 98
    Wine Advocate
  • 97+
    Antonio Galloni
  • 97+
    Lorenc Dudas (02/2021)
Promontory 2015
Inhalt
Chateau Cos d'Estournel 2019 Magnum
  • 97-99+
    Wine Advocate
  • 98-99
    James Suckling
  • 96-98
    Neal Martin
Chateau Cos d'Estournel 2019 Magnum
Inhalt 1.5 Liter (206,00 € / 1 Liter)
309,00 € *
Chateau Cos d'Estournel Les Pagodes de Cos 2019
  • 92-94
    Wine Advocate
  • 94-95
    James Suckling
Chateau Cos d'Estournel Les Pagodes de Cos 2019
Inhalt 0.75 Liter (54,00 € / 1 Liter)
40,50 € *
Chateau Croix Mouton Bordeaux Superieur 2019
Chateau Croix Mouton Bordeaux Superieur 2019
Inhalt 0.75 Liter (12,67 € / 1 Liter)
9,50 € *
Chateau Pontet Canet 2019
  • 99+
    Lorenc Dudas (06/2020)
  • 98-99
    James Suckling
  • 98-100
    Wine Advocate
  • 19,5+/20
    Weinwisser
Chateau Pontet Canet 2019
Inhalt 0.75 Liter (166,67 € / 1 Liter)
125,00 € *
Promontory 2014
  • 99
    Wine Advocate
  • 100
    Antonio Galloni
  • 99+
    Lorenc Dudas (12/2020)
Promontory 2014
Inhalt
Promontory 2013
  • 99
    Wine Advocate
  • 98+
    Antonio Galloni
  • 99
    Lorenc Dudas (12/2020)
Promontory 2013
Inhalt
Pintia 2014
  • 94
    Wine Advocate
Pintia 2014
Inhalt 0.75 Liter (65,33 € / 1 Liter)
49,00 € *
Chateau Faugeres 2018 Lalique bottle
  • 92-95
    Wine Spectator
  • 19/20
    Rene Gabriel
  • 97
    James Suckling
  • 92-95
    Vinous
  • 18+/20
    Weinwisser
Chateau Faugeres 2018 Lalique bottle
Inhalt 0.75 Liter (54,53 € / 1 Liter)
40,90 € *
Chateau Rieussec Carmes de Rieussec 2018
  • 89-91
    Wine Advocate
Chateau Rieussec Carmes de Rieussec 2018
Inhalt 0.75 Liter (33,32 € / 1 Liter)
24,99 € *
Chateau Cos d'Estournel 2018 Magnum
  • 98
    James Suckling (02/2021)
  • 96-98
    Lorenc Dudas (04/2019)
  • 98-100
    Jeff Leve
  • 97-100
    Vinous
  • 97-100
    Wine Advocate
Chateau Cos d'Estournel 2018 Magnum
Inhalt 1.5 Liter (343,33 € / 1 Liter)
515,00 € *
Chateau Canon 2018
  • 96-99
    Wine Spectator
  • 98-99
    James Suckling
  • 98-99
    Lorenc Dudas (04/2019)
  • 97
    Decanter
  • 97-99
    Wine Advocate
Chateau Canon 2018
Inhalt 0.75 Liter (260,00 € / 1 Liter)
195,00 € *
Chateau Haura 2018
  • 87-89
    Vinous
  • 89-92
    Wine Spectator
  • 86-88
    Wine Advocate
Chateau Haura 2018
Inhalt 0.75 Liter (20,00 € / 1 Liter)
15,00 € *
Chateau Cos d'Estournel 2009
  • 100
    Wine Advocate (04/2019)
  • 100
    Lorenc Dudas (07/2020)
  • 97
    Wine Spectator
  • 20/20
    Weinwisser
Chateau Cos d'Estournel 2009
Inhalt 0.75 Liter (526,67 € / 1 Liter)
395,00 € *
Chateau Cap de Faugeres 2018
  • 89-91
    Wine Advocate
  • 91-92
    James Suckling
  • 17,5/20
    Weinwisser
Chateau Cap de Faugeres 2018
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € / 1 Liter)
14,90 € *
Chateau Clos Floridene Rouge 2018
  • 90-93
    Wine Spectator
  • 92
    Jean-Marc Quarin
Chateau Clos Floridene Rouge 2018
Inhalt 0.75 Liter (25,20 € / 1 Liter)
18,90 € *
Sale
Chateau Du Retout 2016
  • 18/20
    Weinwisser
  • 89
    Wine Spectator
  • 89+
    Vinous
  • 91
    Falstaff
Chateau Du Retout 2016
Inhalt 0.75 Liter (19,33 € / 1 Liter)
14,50 € * 15,50 € *

5% Rabatt

vinlorenc