Willkommen bei Vin Lorenc Fine Wine Online
| | Händler |

Servicehotline: +49 (0)211 13650800

  • SSL-Verschlüsselt
  • Top Bewertungen
  • Tage Rückgaberecht

Chateau Cos d'Estournel 2023

Das Terroir von Cos d’Estournel reagierte sehr gut auf die Bedingungen im Jahr 2023. Das... mehr

Das Terroir von Cos d’Estournel reagierte sehr gut auf die Bedingungen im Jahr 2023. Das nahegelegene Marschland glich die beiden letzten späten Hitzewellen aus, was die Ausgewogenheit des Weins erklärt. Der Wein hat samtige Tannine und eine untergründige Kraft sowie einen äußerst raffinierten Abgang. Cos d’Estournel 2023 ist ein fein ausgewogener und äußerst mitreißender Wein. 65% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot, 1% Cabernet Franc, 1% Petit Verdot. 

Falstaff 
Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine Gewürznuancen, ein Hauch von Cassis und dunklen Waldbeeren, Anklänge von Nelken und Kardamom. Saftig, gute Komplexität, rote Herzkirschen im Kern, integrierte Tannine, mineralisch, bleibt haften, zeigt einige Frische, etwas Nugat im Nachhall, bereits entwickelt und zugänglich. 

James Suckling 
The finesse is pretty phenomenal here, with such complexity of fruit and vivid, bright flowers. Lavender and rose. Seductive. Ever-so long and precise. Lead pencil and graphite. Reminiscent of old, great Cos, such as 1955 or 1982, but with so much more form and modernity. A renaissance of Cos. 65% cabernet sauvignon, 33% merlot, 1% cabernet franc and 1% petit verdot. 

James Suckling 
The finesse is pretty phenomenal here, with such complexity of fruit and vivid, bright flowers. Lavender and rose. Seductive. Ever-so long and precise. Lead pencil and graphite. Reminiscent of old, great Cos, such as 1955 or 1982, but with so much more form and modernity. A renaissance of Cos. 65% cabernet sauvignon, 33% merlot, 1% cabernet franc and 1% petit verdot. 

Jane Anson 
Step into Cos d'Estournel, with its richness, depths and layers of cocoa bean, liquorice, espresso, chocolate, exceptional chewiness on the tannins, making things fairly serious at this early stage, with a promise of slow-revealed pleasure over the decades ahead. First time doing green harvest in the vineyards since 2008, causing some worries over the late heat waves on already ripening grapes, but they have retained balanced alchols here, and there is plenty of juice to lift things up on the finish. Harvest September 12 to 29 (last year finished September 22). 50% new oak for ageing, 53% 1st wine. In organic conversion (that began in 2021, but have had to extend after addition of a few more plots to the vineyard). 

Jeff Leve 
It takes some coaxing to find the red, purple, and white floral bouquet, but it comes with swirling, along with Asian spice, smoke, tobacco, and licorice. But, it is the palate that offers thrills with its silky, fresh, opulent textures. There is a vivid quality to the fruit, coupled with a relaxed character, finishing with black, red, and blue fruits complicated by Indian spices. It reminds me of a modern version of the 1990, with selection. The wine was made from blending 65% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot, 1% Petit Verdot, and 1% Cabernet Franc. 13% ABV, 3.75 pH. The harvest took place September 12 to September 29. This is the first vintage, since 2008 the estate green harvested. The Grand Vin was produced from 53% of the harvest. The wine is going to be approachable early in its life, yet it has the ability to age for decades. Drink from 2029-2060. 96-98 Pts.


Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Château Cos d’Estournel | 33180 Saint-Estèphe | Frankreich

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Cos d'Estournel

Wenn der Dichter Biarnez in seinen Versen den weltweiten Ruf des Weins von Château Cos d'Estournel besingt, der auch von indischen Nababs getrunken würde, dann nur zu Recht, denn es gibt keinen Weinkenner auf der Welt, der nicht das Etikett und diesen einzigartigen Wein voller Körper und Feinheit, voller Kraft und Großzügigkeit, Harmonie im Bukett und Ausgewogenheit im Geschmack kennt. Die kiesige Kuppe entlang der Straße von Lafite nach Cos ist wie kaum ein anderer Boden für den Weinbau geeignet. Wegen der Hanglage und der Tiefgründigkeit des Unterbodens aus dem Eozän gibt es im Winter kein sich stauendes Wasser, doch ist der Boden aus Kieselsteinen und Sand verfestigt genug, um für die heißen Sommertage ausreichend Feuchtigkeit zu speichern. Die Gesamtfläche des Guts beträgt 100 ha, davon sind 64 ha mit Wein bepflanzt. Die Durchschnittsproduktion beläuft sich auf 250 Tonneau (2250 hl). Viel zu verdanken hat das Gut auch den Generationen von Kellermeistern und Winzern, die mit ihrer Arbeit stets den Ruf der Weine von Cos d'Estournel verbessert haben. Zusammen mit einer geschickten Vermarktung hat dies zu einem vollen Erfolg geführt, der Bewunderung bei Fachleuten und Amateuren auslöst. Erstaunlich ist der Baustil von Cos d'Estournel mit seinen Türmchen, die an Zeiten erinnern, an denen Herr d'Estournel seine Weine nach Indien und in die arabischen Länder lieferte. Von dort brachte er Pferde mit, die er auf den Weiden rund um die Weinfelder züchtete. Manchmal verblieben einige Fässer Wein an Bord seiner Schiff, die nicht verkauft wurden. Er scheint der erste gewesen zu ein, der seine Weine erst einmal mit dem Segelschiff um die Welt schickte, um sie schneller zu altern. Derartige Weine bezeichnete man als "zurück aus Indien". 

Eigenschaften "Chateau Cos d'Estournel 2023"
Jahrgang: 2023
Weinart: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot
Geschmack: Trocken
Trinkreife: 2030-2409
Alkoholgehalt: 13,0%
Ausbau: Barrique/Holzfass
Klassifikation: 2eme Grand Cru Classé
Verschluss: Naturkork
Verpackung: Holzkiste (6er)
Allergene: enthält Sulfite
Appellation: Saint Estephe
Anbaugebiet: Bordeaux
Land: Frankreich
  • 94-96
    Lorenc Dudas
  • 97
    Jane Anson
  • 98-99
    James Suckling
  • 96-98
    Jeff Leve
  • 95-97
    Jeb Dunnuck

158,00 € *

0.75 Liter - 210,67 € / 1 Liter

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Grundpreis:

Artikelnummer: VD15087

Subskription: Auslieferung ca. 07/2026

Jahrgang 2023
0.75
Weitere Jahrgänge:
weitere Formate:
  • VD15087
  • Lorenc Dudas

Das Terroir von Cos d’Estournel reagierte sehr gut auf die Bedingungen im Jahr 2023. Das... mehr

Das Terroir von Cos d’Estournel reagierte sehr gut auf die Bedingungen im Jahr 2023. Das nahegelegene Marschland glich die beiden letzten späten Hitzewellen aus, was die Ausgewogenheit des Weins erklärt. Der Wein hat samtige Tannine und eine untergründige Kraft sowie einen äußerst raffinierten Abgang. Cos d’Estournel 2023 ist ein fein ausgewogener und äußerst mitreißender Wein. 65% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot, 1% Cabernet Franc, 1% Petit Verdot. 

Falstaff 
Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine Gewürznuancen, ein Hauch von Cassis und dunklen Waldbeeren, Anklänge von Nelken und Kardamom. Saftig, gute Komplexität, rote Herzkirschen im Kern, integrierte Tannine, mineralisch, bleibt haften, zeigt einige Frische, etwas Nugat im Nachhall, bereits entwickelt und zugänglich. 

James Suckling 
The finesse is pretty phenomenal here, with such complexity of fruit and vivid, bright flowers. Lavender and rose. Seductive. Ever-so long and precise. Lead pencil and graphite. Reminiscent of old, great Cos, such as 1955 or 1982, but with so much more form and modernity. A renaissance of Cos. 65% cabernet sauvignon, 33% merlot, 1% cabernet franc and 1% petit verdot. 

James Suckling 
The finesse is pretty phenomenal here, with such complexity of fruit and vivid, bright flowers. Lavender and rose. Seductive. Ever-so long and precise. Lead pencil and graphite. Reminiscent of old, great Cos, such as 1955 or 1982, but with so much more form and modernity. A renaissance of Cos. 65% cabernet sauvignon, 33% merlot, 1% cabernet franc and 1% petit verdot. 

Jane Anson 
Step into Cos d'Estournel, with its richness, depths and layers of cocoa bean, liquorice, espresso, chocolate, exceptional chewiness on the tannins, making things fairly serious at this early stage, with a promise of slow-revealed pleasure over the decades ahead. First time doing green harvest in the vineyards since 2008, causing some worries over the late heat waves on already ripening grapes, but they have retained balanced alchols here, and there is plenty of juice to lift things up on the finish. Harvest September 12 to 29 (last year finished September 22). 50% new oak for ageing, 53% 1st wine. In organic conversion (that began in 2021, but have had to extend after addition of a few more plots to the vineyard). 

Jeff Leve 
It takes some coaxing to find the red, purple, and white floral bouquet, but it comes with swirling, along with Asian spice, smoke, tobacco, and licorice. But, it is the palate that offers thrills with its silky, fresh, opulent textures. There is a vivid quality to the fruit, coupled with a relaxed character, finishing with black, red, and blue fruits complicated by Indian spices. It reminds me of a modern version of the 1990, with selection. The wine was made from blending 65% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot, 1% Petit Verdot, and 1% Cabernet Franc. 13% ABV, 3.75 pH. The harvest took place September 12 to September 29. This is the first vintage, since 2008 the estate green harvested. The Grand Vin was produced from 53% of the harvest. The wine is going to be approachable early in its life, yet it has the ability to age for decades. Drink from 2029-2060. 96-98 Pts.


Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Château Cos d’Estournel | 33180 Saint-Estèphe | Frankreich

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Cos d'Estournel

Wenn der Dichter Biarnez in seinen Versen den weltweiten Ruf des Weins von Château Cos d'Estournel besingt, der auch von indischen Nababs getrunken würde, dann nur zu Recht, denn es gibt keinen Weinkenner auf der Welt, der nicht das Etikett und diesen einzigartigen Wein voller Körper und Feinheit, voller Kraft und Großzügigkeit, Harmonie im Bukett und Ausgewogenheit im Geschmack kennt. Die kiesige Kuppe entlang der Straße von Lafite nach Cos ist wie kaum ein anderer Boden für den Weinbau geeignet. Wegen der Hanglage und der Tiefgründigkeit des Unterbodens aus dem Eozän gibt es im Winter kein sich stauendes Wasser, doch ist der Boden aus Kieselsteinen und Sand verfestigt genug, um für die heißen Sommertage ausreichend Feuchtigkeit zu speichern. Die Gesamtfläche des Guts beträgt 100 ha, davon sind 64 ha mit Wein bepflanzt. Die Durchschnittsproduktion beläuft sich auf 250 Tonneau (2250 hl). Viel zu verdanken hat das Gut auch den Generationen von Kellermeistern und Winzern, die mit ihrer Arbeit stets den Ruf der Weine von Cos d'Estournel verbessert haben. Zusammen mit einer geschickten Vermarktung hat dies zu einem vollen Erfolg geführt, der Bewunderung bei Fachleuten und Amateuren auslöst. Erstaunlich ist der Baustil von Cos d'Estournel mit seinen Türmchen, die an Zeiten erinnern, an denen Herr d'Estournel seine Weine nach Indien und in die arabischen Länder lieferte. Von dort brachte er Pferde mit, die er auf den Weiden rund um die Weinfelder züchtete. Manchmal verblieben einige Fässer Wein an Bord seiner Schiff, die nicht verkauft wurden. Er scheint der erste gewesen zu ein, der seine Weine erst einmal mit dem Segelschiff um die Welt schickte, um sie schneller zu altern. Derartige Weine bezeichnete man als "zurück aus Indien". 

Eigenschaften "Chateau Cos d'Estournel 2023"
Jahrgang: 2023
Weinart: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot
Geschmack: Trocken
Trinkreife: 2030-2409
Alkoholgehalt: 13,0%
Ausbau: Barrique/Holzfass
Klassifikation: 2eme Grand Cru Classé
Verschluss: Naturkork
Verpackung: Holzkiste (6er)
Allergene: enthält Sulfite
Appellation: Saint Estephe
Anbaugebiet: Bordeaux
Land: Frankreich
Chateau Calon Segur 2023 Magnum
  • 96-97
    Lorenc Dudas
  • 96-97
    James Suckling
Chateau Calon Segur 2023 Magnum
Inhalt 1.5 Liter
Preis ausstehend

5% Rabatt

vinlorenc