Unser Lieferservice wird wie gewohnt zuverlässig ausgeführt, wir haben keine Verzögerungen aufgrund des Corona Virus. Kontaktloser Paketempfang ist möglich.
| | Händler |

Servicehotline: +49 (0)211 876 33 595

  • SSL-Verschlüsselt
  • Trusted Shops
  • Tage Rückgaberecht

Chateau Latour 2012

Weinwisser  90,2 % Cabernet Sauvignon, 9,6 % Merlot, 0,2 % Petit Verdot. Extrem dunkles... mehr

Weinwisser 
90,2 % Cabernet Sauvignon, 9,6 % Merlot, 0,2 % Petit Verdot. Extrem dunkles Purpur mit violetten und schwarzen Reflexen. Viel dunkles Malz im ersten Ansatz, schwarze Oliven, Pumpernickelbrot, Korinthen, Rauch, Périgord- Trüffel, Teer und getrocknete Heidelbeeren. Erhabener Gaumen, der Cabernet Sauvignon ist mächtig und bildet eine gaumenumfassende, verlangende, aber auch ausgeglichene Adstringenz. Ein gros ser Klassiker, fast schon im alten Latour-Stil. Erinnert mich stark an eine Mischung aus 1988 bis 1986 und 1995. Beim Vergleich mit dem letztgenannten Millésime bin ich mir ganz sicher, denn wir konnten den 1995er Latour gleichzeitig mit diesem 2012er-Primeurmuster bei unserem Besuch verkosten. Motto: Den zu jungen spucken – den fast reifen schlucken! 

Wine Advocate 
The 2012 Latour is a blend of 90.2% Cabernet Sauvignon, 9.6% Merlot and 0.2% Petit Verdot. Medium to deep garnet colored, the nose slowly, measuredly emerges with notions of preserved Morello cherries, baked blackcurrants and blackberry compote, giving way to nuances of pencil shavings, unsmoked cigars, Chinese five spice and sandalwood plus ever so subtle hints of cardamom and eucalyptus. Medium-bodied, the palate delivers mouth-coating black and red fruit preserves with a firm, grainy-textured frame and fantastic freshness, finishing with a veritable firework display of lingering spices and minerals. This is a more restrained, relatively elegant vintage of Latour that may not have that “iron fist in a velvet glove” power of the greatest vintages but nonetheless struts its superior terroir and behind-the-scenes savoir faire with impressive panache. It is drinking nicely now with suitably rounded-off, approachable tannins, and the tertiary characters are just beginning to bring some more cerebral elements into the compote of temptingly primary black fruits. But, if you’re looking to drink it in full, flamboyant swing, give it another 5-10 years in bottle and drink it over the next 20-25 years+. 


Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Chateau Latour, 33250 Pauillac, Frankreich/France

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Latour

Das um 1680 angelegte Weingut Château Latour gehört zu den ältesten im Médoc. Dank des unermüdlichen Schaffens des Marquis de Ségur, Eigentümer zu Beginn des 18. Jahrhunderts, erwarb es sich schon bald einen hohen Ruf wegen der hohen Qualität der Weine. Diese beruht zuerst auf der hervorragenden geographischen und geologischen Lage. Die Rebfelder erstrecken sich nämlich auf kiesigen Kuppen so nah wie keine anderen im ganzen Médoc entlang der Gironde. Das Herzstück, auch "Enclos" genannt, besteht aus 47ha sehr alten Reben, die sorgfältig gepflegt werden, denn nur sie sind in der Lage einen Wein von derart hoher Qualität zu erzeugen. 

Die Bestockung besteht aus 75% Cabernet-Sauvignon, 20% aus Merlot und die restlichen 5% verteilen sich auf Cabernet Franc und Petit Verdot. Die 18ha weiter entfernt liegenden Parzellen -weniger als 10 Jahre alte Rebstöcke- ergeben den Zweitwein des Gutes unter der Bezeichnung "Les Forts de Latour". Nach der Übernahme des Gutes im Jahre 1963 durch die britische Gruppe Pearson wurden hohe Investitionen vorgenommen, die viele technische Neuerungen brachten. So war Latour 1964 eines der ersten Güter, die zur Weinbereitung Edelstahltanks mit automatischer Kühlung einsetzten. Der Ausbau der Weine erfolgt ganz traditionell während 17 bis 20 Monate in neuen Eichenfässern.

Diese glückliche Verbindung von Fortschritt und jahrhundertealten Traditionen ermöglicht es erst, allerhöchste Weinqualität zu erzielen. Nach 30 Jahren "englischer Besatzung" liegt Latour seit Juni 1993 nach dem Kauf durch den Industriellen François Pinault wieder in französischer Hand. Der neue Besitzer setzt das stete Streben nach Exzellenz fort. 

Eigenschaften "Chateau Latour 2012"
Land: Frankreich
Anbaugebiet: Bordeaux
Appellation: Pauillac
Klassifikation: Premier Grand Cru Classé
(Wein)art: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon, Merlot
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2012
Ausbau: Barrique/Holzfass
Alkoholgehalt: 13,0%
Trinkreife: 2022-2052
Trinktemperatur: 16°C-18°C
Allergene: enthält Sulfite
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Chateau Latour 2012"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • 19/20
    Weinwisser
  • 96+
    Wine Advocate
  • 95
    Wine Spectator
  • 96
    Neal Martin

Dieser Artikel ist derzeit nicht lagernd!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

550,00 € *

0.75 Liter - 733,33 € / 1 Liter

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Grundpreis:

Artikelnummer: VD12501

Lieferzeit bis zu 10 Tage

Jahrgang 2012
Weitere Jahrgänge:
  • VD12501
  • Weinwisser

Weinwisser  90,2 % Cabernet Sauvignon, 9,6 % Merlot, 0,2 % Petit Verdot. Extrem dunkles... mehr

Weinwisser 
90,2 % Cabernet Sauvignon, 9,6 % Merlot, 0,2 % Petit Verdot. Extrem dunkles Purpur mit violetten und schwarzen Reflexen. Viel dunkles Malz im ersten Ansatz, schwarze Oliven, Pumpernickelbrot, Korinthen, Rauch, Périgord- Trüffel, Teer und getrocknete Heidelbeeren. Erhabener Gaumen, der Cabernet Sauvignon ist mächtig und bildet eine gaumenumfassende, verlangende, aber auch ausgeglichene Adstringenz. Ein gros ser Klassiker, fast schon im alten Latour-Stil. Erinnert mich stark an eine Mischung aus 1988 bis 1986 und 1995. Beim Vergleich mit dem letztgenannten Millésime bin ich mir ganz sicher, denn wir konnten den 1995er Latour gleichzeitig mit diesem 2012er-Primeurmuster bei unserem Besuch verkosten. Motto: Den zu jungen spucken – den fast reifen schlucken! 

Wine Advocate 
The 2012 Latour is a blend of 90.2% Cabernet Sauvignon, 9.6% Merlot and 0.2% Petit Verdot. Medium to deep garnet colored, the nose slowly, measuredly emerges with notions of preserved Morello cherries, baked blackcurrants and blackberry compote, giving way to nuances of pencil shavings, unsmoked cigars, Chinese five spice and sandalwood plus ever so subtle hints of cardamom and eucalyptus. Medium-bodied, the palate delivers mouth-coating black and red fruit preserves with a firm, grainy-textured frame and fantastic freshness, finishing with a veritable firework display of lingering spices and minerals. This is a more restrained, relatively elegant vintage of Latour that may not have that “iron fist in a velvet glove” power of the greatest vintages but nonetheless struts its superior terroir and behind-the-scenes savoir faire with impressive panache. It is drinking nicely now with suitably rounded-off, approachable tannins, and the tertiary characters are just beginning to bring some more cerebral elements into the compote of temptingly primary black fruits. But, if you’re looking to drink it in full, flamboyant swing, give it another 5-10 years in bottle and drink it over the next 20-25 years+. 


Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Chateau Latour, 33250 Pauillac, Frankreich/France

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Latour

Das um 1680 angelegte Weingut Château Latour gehört zu den ältesten im Médoc. Dank des unermüdlichen Schaffens des Marquis de Ségur, Eigentümer zu Beginn des 18. Jahrhunderts, erwarb es sich schon bald einen hohen Ruf wegen der hohen Qualität der Weine. Diese beruht zuerst auf der hervorragenden geographischen und geologischen Lage. Die Rebfelder erstrecken sich nämlich auf kiesigen Kuppen so nah wie keine anderen im ganzen Médoc entlang der Gironde. Das Herzstück, auch "Enclos" genannt, besteht aus 47ha sehr alten Reben, die sorgfältig gepflegt werden, denn nur sie sind in der Lage einen Wein von derart hoher Qualität zu erzeugen. 

Die Bestockung besteht aus 75% Cabernet-Sauvignon, 20% aus Merlot und die restlichen 5% verteilen sich auf Cabernet Franc und Petit Verdot. Die 18ha weiter entfernt liegenden Parzellen -weniger als 10 Jahre alte Rebstöcke- ergeben den Zweitwein des Gutes unter der Bezeichnung "Les Forts de Latour". Nach der Übernahme des Gutes im Jahre 1963 durch die britische Gruppe Pearson wurden hohe Investitionen vorgenommen, die viele technische Neuerungen brachten. So war Latour 1964 eines der ersten Güter, die zur Weinbereitung Edelstahltanks mit automatischer Kühlung einsetzten. Der Ausbau der Weine erfolgt ganz traditionell während 17 bis 20 Monate in neuen Eichenfässern.

Diese glückliche Verbindung von Fortschritt und jahrhundertealten Traditionen ermöglicht es erst, allerhöchste Weinqualität zu erzielen. Nach 30 Jahren "englischer Besatzung" liegt Latour seit Juni 1993 nach dem Kauf durch den Industriellen François Pinault wieder in französischer Hand. Der neue Besitzer setzt das stete Streben nach Exzellenz fort. 

Eigenschaften "Chateau Latour 2012"
Land: Frankreich
Anbaugebiet: Bordeaux
Appellation: Pauillac
Klassifikation: Premier Grand Cru Classé
(Wein)art: Rotwein
Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon, Merlot
Geschmack: Trocken
Jahrgang: 2012
Ausbau: Barrique/Holzfass
Alkoholgehalt: 13,0%
Trinkreife: 2022-2052
Trinktemperatur: 16°C-18°C
Allergene: enthält Sulfite
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Chateau Latour 2012"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen über das Weingut Chateau Latour

Das um 1680 angelegte Weingut Château Latour gehört zu den ältesten im Médoc. Dank des unermüdlichen Schaffens des Marquis de Ségur, Eigentümer zu Beginn des 18. Jahrhunderts, erwarb es sich schon bald einen hohen Ruf wegen der hohen Qualität der Weine. Diese beruht zuerst auf der hervorragenden geographischen und geologischen Lage. Die Rebfelder erstrecken sich nämlich auf kiesigen Kuppen so nah wie keine anderen im ganzen Médoc entlang der Gironde. Das Herzstück, auch "Enclos" genannt, besteht aus 47ha sehr alten Reben, die sorgfältig gepflegt werden, denn nur sie sind in der Lage einen Wein von derart hoher Qualität zu erzeugen. 

Die Bestockung besteht aus 75% Cabernet-Sauvignon, 20% aus Merlot und die restlichen 5% verteilen sich auf Cabernet Franc und Petit Verdot. Die 18ha weiter entfernt liegenden Parzellen -weniger als 10 Jahre alte Rebstöcke- ergeben den Zweitwein des Gutes unter der Bezeichnung "Les Forts de Latour". Nach der Übernahme des Gutes im Jahre 1963 durch die britische Gruppe Pearson wurden hohe Investitionen vorgenommen, die viele technische Neuerungen brachten. So war Latour 1964 eines der ersten Güter, die zur Weinbereitung Edelstahltanks mit automatischer Kühlung einsetzten. Der Ausbau der Weine erfolgt ganz traditionell während 17 bis 20 Monate in neuen Eichenfässern.

Diese glückliche Verbindung von Fortschritt und jahrhundertealten Traditionen ermöglicht es erst, allerhöchste Weinqualität zu erzielen. Nach 30 Jahren "englischer Besatzung" liegt Latour seit Juni 1993 nach dem Kauf durch den Industriellen François Pinault wieder in französischer Hand. Der neue Besitzer setzt das stete Streben nach Exzellenz fort. 

Chateau Latour 2009
  • 100
    Robert Parker
  • 100
    Wine Advocate
  • 100
    James Suckling
  • 100
    Wine Celler Insider
  • 100
    Lorenc Dudas
Chateau Latour 2009
Inhalt 0.75 Liter (1.853,33 € / 1 Liter)
1.390,00 € *

5% Rabatt

vinlorenc